SMB

SMB2

SMB3

CIFS

Java SMB-Client

jNQ™

Mit jNQ™ wird die gemeinsame Nutzung von SMB-Dateien in jeder Java-Anwendung ermöglicht, die auf der Java 1.5 Plattform oder höher basiert.

Um weitere Informationen herunterzuladen, klicken sie hier

Dies ist die einzige Java SMB Solution, die auf dem Markt erwerblich ist, welche auf die NQE™-Technologie basiert und alle SMB-Dialekte unterstützt bis hin zu dem neuesten SMBv3.1.1-Dialekt. JNQ™ ist eine pure Java-Bibliothek und über die API verfügbar.

Mit Hilfe einer End-to-End-Verschlüsselung können Java Entwickler nun bei dem SMB 3.1.1-Dialekt eine gesicherte gemeinsame Nutzung von Dateien gewährleisten. Zudem schützt jNQ™ die Benutzer, ihre Produkte und ihre Kunden, da sie als einzige Java-SMB-Lösung die volle Unterstützung für die SMBv3.1.1-Spezifikationen bietet. Diese Sicherheit ist nach den Wannacry und Petya Cyber-Attacken, welche sich die Schwachstellen der älteren SMB-Dialekte zunutze gemacht haben, unverzichtbar geworden. SMB3.1.1 verhindert solche Attacken mit Hilfsmittel wie Message Signing, Verschlüsselung, Active Directory, Kerberos-Authentifizierung und Pre-Logon Integrität.

Abgesehen von der Sicherheit, bringt jNQ™ die Java-Community auf den neusten Stand mit den aktuellsten SMB-Protokollen. Microsoft hat SMBv1 standardmäßig aus Windows 10 RS3 (September 2017) deaktiviert, wegen eines niedrigen Leistungsergebnisses und aus Sicherheitsgründen. Daher kann SMBv1 nicht mit den neuesten Windows-Versionen ausgeführt werden.

Visuality Systems jNQ Video

jNQ™ Architektur

jNQ™ ist über eine umfassende, aber intuitive API verfügbar:

JNQ ™: A Pure Java SMB Client Architecture

jNQ™ Funktionen:

  • Entspricht allen relevanten Microsoft-Spezifikationen
  • Namensauflösungsfunktionalität mittels NetBIOS, WINS, DNS
  • Sicherheit: jNQ™ ist ein fest gesichertes System, das folgendes bietet:
  • Authentifizierung mit LM, NTLM, Lmv2, NTLMv2, NTLMSSP, SPNEGO und Kerberos
  • Domänen (AD)-Authentifizierung
  • SMB-Verschlüsselung
  • Message Signing
  • Pre-logon Integrität
  • Datei- und Ordneroptionen: Erstellen, Öffnen, Umbenennen, Info, exklusiver Zugriff einstellbar
  • Dateioptionen: lesen, schreiben, async lesen, async schreiben
  • Unterstützung beim Durchsuchen des Netzwerkes
  • DFS
  • RPC-Unterstützung: SAMR, LSA, WINREG, SRVSVC, DSSETUP. Alle oben genannten sind erweiterbar. Ein generisches DCERPC-Framework kann für die Entwicklung von mehr RPCs verwendet werden
  • Transparentes Failover (Unterstützung von dauerhaften und haltbaren Griffen)

jNQ™ Märkte:

  • SIEM
  • Datenmanagement
  • Suche und Index
  • eDiscovery
  • MFT
  • Informationssicherheit
  • Android-Anwendungen

jNQ™ highlights:

  • Unterstützt alle SMB-Dialekte bis SMB 3.1.1
  • SMB-Client Softwarebibliothek, die über die API verfügbar ist
  • In Java geschrieben, funktioniert jNQ™ in jedem javaprogrammierbarem Programm, bei 1.5 angefangen
  • Optimierte Lese- und Schreibvorgänge
  • Multi-Threaded und hoch asynchron

Der Erwerb des kommerziellen non-GPL jNQ™ -Network Stack ermöglicht unseren Kunden Zeit und Geld für teure F&E zu sparen, Zugang zu den neuesten SMB-Dialekten zu erhalten und sich auf ihre Kerntechnologie zu konzentrieren

jNQ™ Code examples

Mount

PasswordCredentials cr = new PasswordCredentials("userName", "password", "domain");
Mount mt = new Mount("IpAddress","ShareName", cr);
 

Dateien öffnen, lesen schreiben und löschen

PasswordCredentials cr = new PasswordCredentials("userName", "password", "domain");
Mount mt = new Mount("IpAddress","ShareName", cr);
Params pr = new File.Params(File.ACCESS_WRITE, File.SHARE_FULL,
                                File.DISPOSITION_OPEN, false);
File file = new File(mt, "text.txt", pr);
Buffer buff = new Buffer(DATASIZE);
// read DATASIZE from the begginig of the file.
file.read(buff);
// write the buff from the offset DATASIZE.
file.write(buff);
// mark the file for delete.
file.deleteOnClose();
// close the file.
file.close();                                
 

Datei löschen nach Namen

PasswordCredentials cr = new PasswordCredentials("userName", "password", "domain");
Mount mt = new Mount("IpAddress","ShareName", cr);
File.delete(mt, "text.txt");
 

Durchsuchen

PasswordCredentials cr = new PasswordCredentials("userName", "password", "domain");
Mount mt = new Mount("IpAddress","ShareName", cr);
Directory dir = new Directory(mt, "dir1");
Directory.Entry entry;
System.out.println(DIR + " scan:");
do {
    entry = dir.next();
    if (null != entry)
        System.out.println(entry.name + " : size = " + entry.info.eof);
} while (entry != null);
 

Follow Us

News

 December 16, 2018

The official SMB testing Plugfest will be held on January 28-31 2019 at the Sheraton Hotel Tel-Aviv. Four days of SMB client and server testing, open to any company that wishes to test their SMB implementations. Sign up in the link below.

EMEA SMB Plugfest

 November 26, 2018

Visuality Systems announces the transition to the Agile Development System which part of the many advantages include delivery of fully tested Visuality updates in a very short time cycle. Furthermore, Visuality Systems has established an online Help Desk that offers a simple and efficient customer interaction with the Visuality Systems technical support team

Helpdesk Registration

 

 November 06, 2018

Visuality Systems will be a sponsor at the SDC EMEA conference to be held at the Sheraton hotel, Tel-Aviv, Israel on January 30. The event will be co-located with an SMB3 testing Plugfest held on January 28-31.

See Link

 

   August 12, 2018

Windows XP and Server 2003 users can now seamlessly upgrade from the now-defunct SMB1 stack to the encrypted up to date SMB3 protocol with the latest NQE Server. 

 

  July 31, 2018

Visuality Systems has released jNQ™ 1.0.1 adding security features and performance improvements to the SMB3.1.1 NQ Java library.

 

 November 01, 2017

Visuality Systems has released jNQ™ 1.00, features the latest SMB 3.1.1 support in Pure JAVA

 

May 15, 2017

The WannaCry Ransomware cyber-attack succeeded due to exploiting the vulnerability of non-encrypted SMB versions – SMB1/SMB2. Moving to SMB3.1.1 has become a MUST.

See Link